Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die weibliche C-Jugend durfte vor heimischen Publikum in der Quali antreten. In einer starken Gruppe zeigten die Mädels vor allem im ersten und im letzten Spiel sehr gute Ansätze, im zweiten und dritten Spiel unterlag man starken Gegnerinnen.

Im ersten Spiel traf die HSK auf die Mädels aus Fellbach. Nach einem verschlafenen Start lief man von Beginn an einem 0:3-Rückstand hinterher. Dieser konnte jedoch nach einer starken Phase ausgeglichen und sogar eine eigene Führung erzielt werden. Zwei Minuten vor dem Ende verkürzte Fellbach auf 7:8 und eine Minute vor Ende musste die wC noch den Ausgleich verkraften. Endstand 8:8.

Im zweiten und dritten Spiel unterlag die weibliche C-Jugend den Mädels aus Remshalden (2:16) und Hohenacker/Neustadt (5:16) deutlich. Weder in der Abwehr, noch im Angriff konnte man an die Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Beide Niederlagen waren verdient nach der gezeigten Leistung.

Im letzten Spiel setzten sich die Mädels gegen die Nachbarn aus Schorndorf durch. Eine starke Abwehr hielt die Gäste weg vom eigenen Tor, im Angriff wurde wieder mit mehr Bewegung Chancen erspielt. Beide Mannschaften zeigten dabei jedoch eine sehr schwache Chancenverwertung. Kurz vor Schluss gelang der HSK der Ausgleich, zehn Sekunden vor Schluss entschied Lina die Partie mit ihrem ersten Tor - in ihrem ersten Spiel - die Freude über das Erfolgserlebnis war groß.

Es spielten: Weiß, Kiefer (beide Tor), Kempter (1), Liebchen (3), Hasert (1), Friedrich, Ressmann, Fezer, Möschler (3), Babel (5/1), Pickart (7), Gomes, Wang