Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

HSK Urbach/Plüderhausen - TV Obertürkheim II 27:21 (10:7)

Im ersten Spiel in der frisch renovierten Wittumhalle in Urbach traf die M1 am vergangenen Samstagabend auf die zweite Mannschaft der TV Obertürkheim.


Mit vollbesetzter Bank wollte man die Heimstärke gegen die eher im unteren Tabellendrittel angesiedelten Gegner einmal mehr unter Beweis stellen.
Jedoch fand man sich schnell mit zwei Toren im Hintertreffen, bevor man sich auf die eng umkämpfte erste Hälfte einstellen konnte. Ein Hin-und Her mit vielen Fehlern und Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten prägten die ersten dreißig Minuten, die man durch einen kleinen Endspurt mit doch recht deutlichen 10:7 Toren beenden konnte. 
Trainer Hezinger appellierte in der Kabine, auf die einstudierten Spielzüge zurückzugreifen, um die gegnerische Abwehr in Bewegung zu bringen und somit Lücken zu erzwingen. 
Diese Vorgabe fruchtete auch sofort; fünf Minuten nach Wiederanpfiff zeigte die neue Anzeigetafel bereits 15:8 an. Anders als in manch anderem Spiel in der laufenden Saison wusste die M1 nun den Vorsprung souverän zu halten. Dies war aber auch den Gegnern geschuldet, die sich an der heimischen Abwehr die Zähne ausbissen. 
Nach 60 Minuten war der Arbeitstag mit dem Endstand von 27:21 getan und der zweite Teil konnte in Form des Kabinenfests eingeläutet werden.
Das nächste Spiel hat die M1 bereits am kommenden Samstag um 20:00 Uhr beim SV Heslach, der im Moment den zehnten und somit zweitletzten Tabellenplatz belegt.

Es spielten: Busse, Schropp (beide Tor), Mattana (2), Blank (5), Kraft (4), Verdura (1/1), Wieler (5), Dolch (2), Habik (1/1), Mäffert (1), Mazzei (3), Krautter (1), Scheffelmaier (1), Piehlmeier (1)