Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

HSK Urbach/Plüderhausen : HSG Winterbach/Weiler 19:14 (11:4)

Die HSK begann zögerlich und kam im Angriff nicht in Gang. In der Abwehr musste viel gegen die sehr gut 1:1 agierenden Rückraumspielerinnen gearbeitet werden.

Anfangs funktionierte dies nicht, so dass man gegen den Gegner aus dem Mittelfeld mit 0:2 in Rückstand geriet. Anschließend konnte man durch verwandelte 7m und Gegenstöße auf 7:2 davonziehen. Dank einer starken Phase in der Abwehr stand es zur Halbzeit 11:4 für die HSK.
Wer glaubte, dass es so weiter geht, sah sich enttäuscht. Nach der Pause hatte die gegnerische Trainerin umgestellt. Da ihre Rückraumspielerinnen nicht zum Zug gekommen waren, sollten sie ihre körperliche Größe nun von außen und am Kreis einsetzen. Das Konzept ging zunächst auf und Winterbach erzielte 4 Tore in Folge über den Kreis bis zum Stand von 12:8. Nach dieser sehr schwachen Phase fing sich das HSK Team wieder. Der Angriff leistete sich ein paar Fehlwürfe und technische Fehler zuviel, dennoch war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. 

Es spielten: A. Zivkovic (Tor), S. Dobs (3), A. Schurr (2), C. Denzinger, B. Wolff (3), F. Gulde, K. Bannert (2), S. Möschler (6), A. Penzkofer (1), M. Dietrich (2), G. Müller