Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

HSK Urbach/Plüderhausen - SF Schwaikheim 2 25:22 (14:12)

Am gestrigen Sonntag beim großen Aktiven-Heimspieltag in Urbach in der Wittumhalle musste unsere F1 gegen die bislang in der Saison nur einmal geschlagenen Schwaikheimerinnen ran. Allen war bewusst, dass dies ein starker Gegner war und dass man sein Bestes geben musste, um hier in diesem Spiel Punkte zu holen.


Von Beginn an spielte die F1 eine starke Abwehr und ließ sich von dem schnellen Laufspiel der Gäste nicht aus dem Konzept bringen. Im Gegenteil...Leo nagelte hinten die Bude zu und vorne wurde überlegt gespielt und tolle Chancen wurden kreiert und verwandelt. So kam es, dass Schwaikheim erst in der 10. Minute das erste Tor zum 6:1 erzielen konnte. Anschließend kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten Tor um Tor aufholen und in der 28. Minute sogar auf 12:12 ausgleichen. Doch die F1 zeigte, dass sie auch mit solch einer Situation umgehen kann und zog vor der Halbzeit noch mit zwei Toren auf 14:12 davon.
In der zweiten Halbzeit hieß es sich seiner Stärken bewusst zu bleiben und sich weiter gegen die offensive Abwehr der Gäste durch viel Laufleistung durchzusetzen. Dies gelang unserer Ersten an diesem Abend vorbildlich und man ließ die Gegnerinnen nicht mehr näher herankommen. Auch als deren Spielertrainerin dann ins Spiel kam und dieses an sich riss, konnte diese von unserer Abwehr immer wieder gestoppt werden. Das letzte Aufbäumen von Seiten der Gäste kam dann durch eine Manndeckung, die allerdings von Nici, die in den kompletten 60 Minuten eine herausragende Leistung gezeigt hat, zweimal überlaufen wurde. So konnte die F1 am Ende verdient und durch eine überzeugende und kämpferische Leistung Schwaikheim mit 25:22 besiegen.
Ein großer Dank geht an die weibliche C- und B-Jugend, die eine sehr große Unterstützung von der Tribüne aus waren und eine super Stimmung in die Halle gebracht haben.

Es spielten: L.Jaßniger (im Tor), M.Müller, S.Schwerdtner, S.Steiner, J.Hauck (2), M.Maurer (1), T.Härer, N.Reinisch (12/2), J.Antunovic, L.Beck (4), A.Fleuren (1) und M.Stumm (5)