Frauen 1 – alles auf Anfang!


Mit einem blauen Auge beendete die erste Frauenmannschaft die letztjährige Saison in der Bezirksliga – nur knapp konnte der Abstieg durch zwei Derbysiege gegen Schorndorf verhindert werden. Nichtsdestotrotz startete die Mannschaft neu motiviert in die Saisonvorbereitung und zeigte bereits positive Ansätze in den zahlreichen Testspielen, darauf gilt es aufzubauen.
Nachdem ich bereits seit Anfang des Jahres die Mannschaft betreue freue ich mich während der Vorbereitungsphase auf die Unterstützung von Thomas Beck und Thomas Sigle. Die Beiden bringen viel Erfahrung als Trainer und Betreuer mit und ergänzen das Trainingsangebot in den Bereichen Kraft, Koordination und Ausdauer. Zudem profi tieren die Mädels von der engen Zusammenarbeit mit der zweiten Frauenmannschaft, und deren Trainer Armin Zeller, sowie der A-Jugend. Während der Vorbereitung wurde der Schwerpunkt auf gemeinsame
Auftakthandlungen und dem Verständnis von Abwehr- und Angriffssituationen gelegt. Die neuen Schwerpunkte und der Mix aus Jung und Alt ergeben eine super Mischung im Training und spiegeln sich auch hoffentlich während der Saison in den Ergebnissen der Spiele wider.
Die junge, beinahe unveränderte Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von knapp 23 Jahren muss in der kommenden Runde vorerst auf Lena Utsch (Verletzung), Julia Hauck (Verletzung), Monique Stumm (Pause) und Amelie Ziesel (Frauen 2) verzichten. Von der F2 rückt Janina Friz zukünftig in die erste Mannschaft auf und von der SG Welzheim/Kaisersbach wechselte Larissa Winkler zur HSK. Die Türe steht weiterhin für alle Spielerinnen offen, die sich im Training anbieten und Gas geben. Die Voraussetzungen für die Integration von Spielerinnen der F2 und der Jugend sind durch das gemeinsame Training gegeben und werden zukünftig von großer Bedeutung sein.
An dieser Stelle möchte ich mich noch bei den zahlreichen Zuschauern bei unseren Spielen bedanken! Um die Saison erfolgreich zu gestalten sind wir auf Ihre Hilfe und aktive Unterstützung angewiesen. Ich freue mich auf eine erfolgreiche, spannende und hoffentlich verletzungsfreie Hallenrunde 2019/20!


Mit sportlichen Grüßen,
Udo Dolch

Trainingszeiten:

Dienstag, Wittumhalle Urbach, 20:30 – 22:00 Uhr

Donnerstag, Wittumhalle Urbach, 20:30 – 22:00 Uhr

Trainer:

Udo Dolch, Thomas Sigle, Thomas Beck

Spielbetrieb im HVW bis 28.11.2020 ausgesetzt

Pressemeldung auf der HVW-Bezirksszeite:

Spielbetrieb im HVW bis 28.11.2020 ausgesetzt

In einer Videokonferenz des Präsidiums des HVW wurde am 27.1020 entschieden den Spielbetrieb bis zum Verbandstag des HVW am 28.11.20 auszusetzen.
Am Verbandstag wird über das weitere Vorgehen der Aktiven und Jugend in der aktuellen Runde entschieden.
Pressemitteilung auf der Verbandsseite: HVW Mitteilung Spielbetrieb 28.10.20

 

Zusätzlich ist auch der Trainingsbetrieb aufgrund er zuletzt erlassen Regelung der Regierung ab 2.11 ausgesetzt. 

wieder einmal führt die durch CoVid-19 verursachte Pandemie zu einem Verbot des Trainings- und Spielbetriebs im Handball. Die verordnete Pause ist jetzt erstmal bis Ende November 2020 - hoffen wir, dass die Maßnahmen zu einer deutlichen Verbesserung führen und wir den Betrieb wieder aufnehmen können. 

 

 

 

F1: Mal wieder nichts für schwache Nerven

HSK : Schwaikheim 20:22 (11:10)

 Am Samstagabend ging es für die F1 gegen die Frauen 2 aus Schwaikheim.

 

Aus der vergangenen Zeit war klar wie man sich auf den Gegner einzustellen hatte. Einfache Ballverluste vermeiden und im Abwehrverbund zusammenarbeiten. Bereits der erste Angriff endete in einem Gegenstoß für die Gäste, welchen Anka, durch eine ihrer vielen starken Paraden an diesem Abend, entschärfen konnte. Das war der Startschuss für einen regelrechten Schlagabtausch. Kein Team konnte sich im gesamten Spiel entscheidend absetzen, sodass es mit einer knappen 11:10 Führung in die Pause ging. Die Gegnerinnen stellten sich auf das flexible Angriffsspiel ein und konnten die F1 durch doppelte Manndeckung ein ums andere Mal zu Fehlpässe und technischen Fehlern zwingen. Ann-Kathrin hatte einen Sahnetag erwischt und hielt das Team, nicht zuletzt durch 3 von 5 gehaltene Strafwürfe, lange im Spiel. Leider hat es nicht ganz zum ersten Punktgewinn in der Saison gereicht. Nach zwei denkbar knappen Niederlagen soll am 7.11. gegen Oberer-Neckar die gute Leistung endlich belohnt werden.

 

Es spielten:

Ann-Kathrin Koch (Tor), Sierra Schechterle, Annika Penzkofer, Celina Denzinger, Julien Dreblow, Lena Utsch(2), Benita Wolff (2), Tatjana Härer, Selina Möschler (1), Nicola Reinisch (7/3), Lisa Sigle (6), Larissa Winkler (1), Michaela Maurer (1)

Abteilungsversammlung Handballabteilungen 2020

Hallo zusammen,

das aktuelle Protokoll zur Abteilungsversammlung der Handballabteilungen des SC Urbachs und SV Plüderhausens finden sie hier.

Mit sportlichen Grüßen

Euer alter und neuer HSK-Leiter

Stefan Schropp

gJD: Erfolgreicher Saisonstart

HSK Urbach/Plüderhausen – SG Weinstadt 3

Dank der kurzfristigen Aushilfe von Melina und Lina aus der E- Jugend, mussten die Jungs nicht in Unterzahl antreten. Zu acht ging es dann am Sonntagmorgen an den Start. Gleich zu Beginn ging die HSK in Führung. Die ersten 12 Minuten schien das Spiel noch sehr ausgeglichen. Der Angriff funktionierte gut, doch die Abwehrarbeit war ausbaufähig. Doch dann legten die Jungs und Mädels los und konnten einen Vorsprung von fünf Toren rausholen, welchen die Gegner bis zur Halbzeitpause nicht mehr aufholen konnten. Nach der Pause baute die gJD den Vorsprung weiter aus,
sodass sie das Spiel mit 6:15 beendeten.


Es spielten: Levin, Leo, Leon, Lina, Melina, Paul, Daniel und Julian

gJE: HSK gemischte E-Jugend gegen Welzheim-Kaisersbach 2 spielen unentschieden

Endlich! Heute unser erster Spieltag in der Saison 2020/21 mit der gemischten E-Jugend 4+1 in Lorch . Nach der langen Spielpause gingen unsere Spieler hochmotiviert in die erste Begegnung. In der ersten Halbzeit klappte vieles und es sah schon nach einer gemachten Sache aus. In der 2 Hälfte des ersten Spiels unterliefen uns Fehler, wie leichtfertig vergebene Torchancen oder unnötige Abspielfehler. So dass es am Ende nochmals knapp wurde und wir nur aufgrund der besseren ersten Hälfte das Spiel Funino (vereinfachte Spielform mit 1 einem "fliegenden" Torwart und 2 Feldspielern ) mit 11:8 gewannen.  In der 2. Spiel gegen die HSG Welzheim-Kaisersbach 2 wurde Handball mit 4 Feldspielern und einem "festen" Tortwart gespielt. Hier zeigte siche nun, dass wir in unserer Arbeit nach hinten und im Freilaufen noch Verbesserungspotential haben. So kam es, dass die Gegner immer wieder frei vor zum Schuss kamen und so 15 Tore gegen uns erzielten. Für unsere Mannschaft spricht, dass nahezu jeder ein Tor erzielen konnten wird aufgrund des besonderen Wertungsmodus (Punkte = Anz. Torschützen * Anz.Tore) doch noch recht knapp das Ergebniss gestalten konnten und das Spiel doch noch für uns zu entscheiden zu können.  So ging das Spiel am Ende mit 77 zu 90 PUnkten (7 * 11 zu 6 * 15) verloren. Mit einem Unentschieden (2 : 2 ) am ersten Spieltag können wir zufrieden sein und wissen nun, wo unsere Hausaufgaben sind.

Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Spieltag am 8.11 in Urbach/Wittumhalle

Es spielten:

Lian P. , Jonathan D. , Raphael F., Simon H., Levin H., Raphael K., Emil N., Jakob R., Luca S.

wJD: Saisonstart gegen Schorndorf

Nach langer Zeit war es am Samstag morgen endlich soweit: das erste Spiel stand an. Nach einigen krankheitsbedingten Absagen trat man mit nur 2 Auswechselspielerinnen an. Nach einem nervösen Beginn wurde die Mannschaft immer sicherer und es ging denkbar knapp mit einem Tor Rückstand in die Pause. Nach der Pause begannen die Mädchen konzentriert und übernahmen 5 Minuten später die Führung, die sie auch nicht mehr abgeben sollten. Da man die letzten 5 Minuten allerdings im Angriff Chance um Chance verwarf, schrumpfte der 4-Tore-Vorsprung zum Ende auf 1 Tor zusammen. Die gute Deckung samt Torfrau hielt den Sieg aber fest.

 Es spielten: Georgia, Jana, Jule, Julia, Kim, Lea, Stefani, Stella I. und Stella N.